Spielberichte 2012/2013

26. Spieltag

VfB - SG Herschbach III 1:0 (0:0)

Tor: Eigentor

Herschbacher Eigentor macht VfB zum Meister

Zum letzten Spiel der Saison 2012/2013 war die 3. Mannschaft der SG Herschbach zu Gast in Rotenhain. Der VfB wollte mit einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga D1 und somit den Aufstieg klar machen und übernahm von Beginn an die Initiative. Doch trotz guter Möglichkeiten, wie zum Beispiel in Minute 12, als Debütant P. Sturm mit einem Schuss das gegnerische Tor knapp verfehlte, konnte die Heimelf in der ersten Hälfte keinen Treffer markieren. Da die Gäste ebenfalls nicht trafen, ging es torlos in die Pause.

Nach dem Pausentee erhöhte der VfB den Druck. In der 48. Minute setzte sich E. Riedel auf links durch und flankte in Richtung Tor. Der gegnerische Abwehrspieler konnte den Ball vor dem lauernden A. Kunz nur noch ins eigene Tor abfälschen - 1:0 für den VfB! Nach dem Führungstreffer hatte die Heimelf die Partie lange Zeit im Griff. Die Schlussphase sollte dann jedoch noch einmal spannend werden. In der 82. Min. entschied der Unparteiische auf Handelfmeter für den VfB. Doch der sonst so treffsichere Elfmeterschütze M. Mohr zeigte Nerven und schoss daneben. Kurz darauf traf die SG zum Ausgleich - doch dem Tor ging ein Foul an Torwart Pinkel voraus und deshalb wurde es nicht anerkannt. Augenblicke später war das Spiel zu Ende und der VfB konnte die Meisterschaft in der Kreisliga D1 bejubeln!

Fazit: Ein knapper Sieg gegen die SG Herschbach III reicht zur Meisterschaft!!!

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ke. Fachinger, Ka. Fachinger - Ch. Schulz, D. Sturm (49. T. Sturm), P. Sturm (76. F. Heintze), M. Mohr, Th. Schmidt - E. Riedel (88. P. Zimmermann), A. Kunz

noch im Kader: S. Wolf, M. Eisel, T. Nilges, N. Pabel, J. Theis

25. Spieltag

SG Hahn II - VfB 1:2 (1:0)

Tore: Th. Schmidt, A. Kunz (Vorl. 2x E. Riedel)

Glücklicher Sieg in Neuhochstein

Eine der schwächsten ersten Hälften der Saison erwischte der VfB am vorletzten Spieltag beim Gastspiel in Neuhochstein. Zweikämpfe wurden nicht angenommen und Pässe über wenige Meter kamen nicht an. So wurde es ein ums andere Mal gefährlich vor dem eigenen Tor. Folgerichtig ging die SG bereits nach 15 Minuten in Führung. Nachdem eine 100%ige Chance zum Ausgleich in der 27. Minute nicht genutzt werden konnte, kam der VfB besser ins Spiel, konnte aber vor der Pause nicht mehr ausgleichen.

Nachdem die Heimelf kurz nach dem Wiederanpfiff eine riesige Chance zum 2:0 liegen ließ, kamen die Gäste besser ins Spiel und erarbeiteten sich im Laufe der zweiten Halbzeit mehr und mehr Übergewicht. In der 75. Minute fiel dann endlich der ersehnte Ausgleichstreffer. Th. Schmidt markierte nach Vorlage des kurz zuvor eingewechselten E. Riedel seinen 15. Saisontreffer. Nun wollte man unbedingt alle drei Punkte mit nach Hause nehmen und warf alles nach Vorne. In der 85. Min. war es dann A. Kunz, der - abermals nach Vorlage von E. Riedel - den Ball zum 2:1 für den VfB im gegnerischen Tor unterbrachte.

Fazit: Alles in allem ein glücklicher Sieg, bei dem man sich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat. Trotzdem konnte man mit dem Dreier den 1. Platz verteidigen.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, M. Eisel (46. Ch. Schulz), Ke. Fachinger (89. M. Eisel) - D. Sturm, T. Sturm (80. F. Heintze), Th. Schmidt, M. Mohr, Ka. Fachinger - P. Zimmermann (70. E. Riedel), A. Kunz

noch im Kader: M. Finkenwerder, T. Nilges, J. Theis, S. Wolf

24. Spieltag

Spielfrei

23. Spieltag

SG Kirburg II - VfB 1:3 (1:1)

Tore: D. Sturm, Th. Schmidt (Vorl. Ka. Fachinger), A. Kunz (Vorl. M. Ries)

Sieg im Spitzenspiel!

Zum Spitzenspiel des 23. Spieltages war der VfB zu Gast bei der zweiten Mannschaft der SG Kirburg. Wieder musste man - wie bereits unter der Woche - den frühen Rückstand hinnehmen. In der 10. Min. konnte der gegnerische Stürmer zur 1:0-Führung für die Heimelf treffen. Jedoch ließen sich die Gäste davon nicht beeindrucken und hatten gleich in der 14. Min. eine Doppelchance zum Ausgleich. In der 16. Min. konnte D. Sturm nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus die Kugel zum Ausgleich über die Linie drücken. Da weder der VfB, noch die Heimelf weitere nennenswerte Chancen herausspielen konnte, ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause sahen die mitgereisten Zuschauer lange Zeit ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal verletzungsbedingt wechseln mussten. Die Schlussphase sollte dann jedoch dem VfB gehören. In der 79. Min. traf Th. Schmidt nach einer Ecke von Ka. Fachinger zunächst zur 2:1-Führung. Einen von einem Kirburger Abwehrspieler abgefälschten Ries-Freistoß köpfte A. Kunz in der 85. Min. zum entscheidenden 3:1 ins gegnerische Tor.

Fazit: Der VfB gewinnt dank einer starken Schlussviertelstunde das Spitzenspiel gegen Kirburg II völlig verdient mit 3:1.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ka. Fachinger, Ke. Fachinger - D. Sturm, J. Theis (43. T. Sturm), Th. Schmidt, M. Mohr (70. F. Heintze), P. Kress (62. P. Zimmermann), A. Kunz, E. Riedel

noch im Kader: S. Wolf, M. Eisel, T. Nilges, Th. Wolf

22. Spieltag

VfB - SV Stockum-Püschen II 2:1 (2:0)

Tore: 2 x M. Mohr

Heimsieg im Derby

Am vergangenen Sonntag kam die zweite Mannschaft des SV Stockum-Püschen zum Lokalderby nach Rotenhain. Nach den zuletzt eher durchwachsenen Leistungen wollte der VfB gegen den Lokalrivalen aus Stockum-Püschen unbedingt wieder siegen. Doch die erste Chance konnten die mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkten Gäste verbuchen. Dann kam jedoch der VfB besser ins Spiel und E. Riedel hatte gleich zweimal binnen 6 Minuten die Führung auf dem Fuß (14. und 20. Minute). In der 21. Minute verwandelte Spielertrainer M. Mohr einen Freistoß direkt zur 1:0-Führung. 18 Minuten später wehrte ein Stockumer Abwehrspieler einen Schuss von E. Riedel mit der Hand ab - den fälligen Strafstoß verwandelte erneut Mohr zum 2:0 Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee war die Heimelf bemüht, das Tempo hochzuhalten und auf das dritte Tor zu spielen. Es kam anders: Aus einer scheinbar harmlosen Situation heraus erzielte Stockum in der 54. Min. den Anschlusstreffer, da sich die VfB-Hintermannschaft düpieren ließ. Nichtsdestotrotz ging es weiter in Richtung Gästegehäuse. Da man jedoch gleich 5 hochkarätige Chancen nicht nutzen konnte, verblieb es beim 2:1.

Fazit: Endlich wieder ein Sieg - wenn auch kein schöner. Das Gegentor war jedoch vermeidbar und unnötig.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ke. Fachinger, M. Eisel  - J. Theis (78. D. Sturm), P. Kress, M. Mohr, Ka. Fachinger - E. Riedel (84. F. Heintze)

noch im Kader: E. Hoffmann, T. Nilges, Ch. Schulz, T. Sturm

21. Spieltag

SG Westernohe II - VfB 1:1 (0:1)

Tor: Zimmermann (Vorl. Kress)

Wieder unentschieden!

Vergangenen Sonntag war der VfB zu Gast zum Spitzenspiel in Westernohe. Wie bereits donnerstags kam die Elf von Spielertrainer Mohr gut ins Spiel und erzielte schnell das 1:0. In der 18. Min. wurde P. Kress von M. Mohr geschickt und legte mustergültig auf P. Zimmermann ab, der mit einem strammen Schuss den gegnerischen Torwart überwand. Keine der beiden Mannschaften konnte weitere Chancen nutzten – es ging mit einem 0:1 aus Sicht der Heimelf in die Pause

Nach dem Seitenwechsel verlor der VfB jedoch immer mehr den Faden und Westernohe II kam zu immer mehr Torchancen. Selbst hatte man keine nennenswerte Möglichkeit mehr zu verzeichnen. Der Versuch, die knappe Führung über die Zeit zu retten, misslang einmal mehr. In der 83. Min. kassierten die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich.

Fazit: Wieder einmal folgt auf eine annehmbare erste Halbzeit eine schlechte zweite Halbzeit. Wieder einmal erhält der VfB dafür kurz vor Schluss die Quittung.

Es spielten: Pinkel - Ries, Ke. Fachinger, Hoffmann (66. Riedel) - D. Sturm, T. Sturm, Schmidt, Mohr, Ka. Fachinger - Kress, Zimmermann (85. Theis)

noch im Kader: Nilges, Th. Wolf

20. Spieltag

SV Neustadt - VfB 0:1 (0:1)

Tor: P. Kress (Elfm.)

Knapper Sieg in Nistertal

Nachdem die Spieltage 17 bis 19 dem Wetter zum Opfer gefallen waren, ging es für den VfB am vergangenen Sonntag nach einer verlängerten Winterpause mit dem 20. Spieltag endlich wieder los. Das Auswärtsspiel gegen den SV Neustadt wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Neustadt nach Nistertal verlegt. Mit einem Sieg gegen den SV wollte man die gute bisherige Saison bestätigen und weiter oben mitspielen. Jedoch ging die Elf von Spielertrainer Mohr viel zu nervös ins Spiel, leistete sich massenhaft Fehler im Aufbauspiel und geriet nur dank einem starken D. Pinkel im Tor und der Abschlussschwäche der gegnerischen Stürmer nicht in Rückstand. In der 42. Min. gelang P. Kress per Elfmeter der etwas schmeichelhafte Treffer zur 0:1-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der VfB etwas besser in Tritt, nutzte jedoch die sich bietenden Chancen zum Ausbau der Führung nicht. In den Schlussminuten drückte der SV Neustadt dann noch auf den Ausgleich, der VfB konnte die knappe Führung jedoch glücklicher Weise über die Zeit retten.

Fazit: Schlecht gespielt und trotzdem gewonnen. Will man die durch diesen Dreier errungene Tabellenführung verteidigen, muss im nächsten Spiel eine enorme Leistungssteigerung her!

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ke. Fachinger (84. Min. F. Heintze), M. Eisel - D. Sturm, J. Theis (46. Min. T. Sturm), Th. Schmidt, P. Kress, Ka. Fachinger - A. Kunz, E. Riedel (80. Min. P. Zimmermann)

noch im Kader: M. Finkenwerder, E. Hoffmann, M. Mohr, T. Nilges

19. Spieltag

VfB - SG Guckheim III 2:2 (2:1)

Tore: A. Kunz (Vorl. P. Kress), Th. Schmidt (M. Mohr)

Punkteteilung gegen den Verfolger

Das Nachholspiel des 19. Spieltages gegen die dritte Mannschaft der SG Guckheim hätte schlechter nicht beginnen können. Bereits in der 2. Minute musste man vor heimischem Publikum den Rückstand hinnehmen. Doch nachdem man in der 8. Minute noch eine gute Chance nicht nutzen konnte, fiel in der 21. Minute der Ausgleichstreffer. P. Kress bediente mit einer mustergültigen Flanke von links A. Kunz, der zum 1:1 einnickte. Nur zwei Minuten später köpfte Th. Schmidt einen Freistoß von Spielertrainer M. Mohr zum etwas schmeichelhaften 2:1 für den VfB ins Tor. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dem Pausentee ging der VfB mutiger in die Zweikämpfe und war insgesamt besser im Spiel. Dennoch musste man in der 57. Minute den verdienten Ausgleich hinnehmen. Da beide Mannschaften keine der weiteren Chancen nutzte, blieb es bei dem insgesamt gerechten Remis.

Fazit: Der VfB dreht in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie den frühen Rückstand, kassiert jedoch in der zweiten Halbzeit den Ausgleich. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, M. Eisel (60. Ch. Ober), Ke. Fachinger - Ch. Schulz, D. Sturm, Th. Schmidt, M. Mohr, Ka. Fachinger - P. Kress, A. Kunz

noch im Kader: S. Wolf, E. Riedel, T. Nilges, P. Zimmermann, J. Theis, Th. Wolf

18. Spieltag

Spfr. Elsoff II - VfB 2:2 (1:0)

Tore: Ke. Fachinger (Vorl. Ka. Fachinger), Th. Schmidt (Vorl. Mohr)

VfB punktet in letzter Sekunde

Am 18.04.13 war der VfB zum Nachholspiel des 18. Spieltages zu Gast bei der 2. Mannschaft der Sportfreunde aus Elsoff. Nach zuletzt 2 Unentschieden in Folge wollte die Mannschaft von Spielertrainer Mohr gegen die Elsoffer 9er-Mannschaft endlich wieder einen Sieg einfahren. Doch nachdem man in der 5. Min. bereits die Chance zum 1:0 hatte, erwischte es die Gäste in der 13. Min. eiskalt und die Heimelf ging in Führung. Da beide Mannschaften weitere Chancen ungenutzt ließen, ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, wie die erste. Der VfB nutzte seine Chancen nicht, postwendend kassierte man den zweiten Gegentreffer (54. Min.). Als alle Anwesenden bereits mit einer Niederlage rechneten, drehte die Elf aus Rotenhain noch einmal auf. Durch einen Treffer von Ke. Fachinger, der eine Ecke von Ka. Fachinger in der 87. Min. mit vollem Körpereinsatz im gegnerischen Tor unterbrachte, schöpfte der VfB nochmal Hoffnung. Nun wollte man unbedingt noch etwas aus Elsoff mitnehmen und warf alles nach vorne. Und tatsächlich sollte der Einsatz belohnt werden. In der 91. Min. traf M. Mohr zunächst die Latte, der Ball prallte ab zu Ch. Schulz, der den Ball wieder zu M. Mohr spielte. Dieser bediente dann Th. Schmidt, der den Ball zum 2:2 in die Maschen drosch. 

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries (78. E. Riedel), Ke. Fachinger, M. Eisel (58. Ch. Schulz) - D. Sturm, Th. Schmidt, P. Kress, Ka. Fachinger - P. Zimmermann (58. M. Mohr)

noch im Kader: T. Nilges, T. Sturm, J. Theis

17. Spieltag

VfB - FV Rennerod II 1:1 (1:0)

Tor: Schmidt (Vorl. Kress)

Remis gegen verstärkte Renneröder

Am Donnerstag kam es zum Nachholspiel des 17. Spieltages gegen den FV Rennerod II. Der VfB hatte sich vorgenommen, die schwache Leistung vom vergangenen So. wieder gut zu machen und nahm von Beginn an das Zepter in die Hand. Folgerichtig ging man bereits in der 5. Min. durch einen Kopfballtreffer von Th. Schmidt nach einer Kress-Ecke in Führung. Weitere Chancen wurden nicht genutzt, es ging mit einem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause gab der VfB das Spiel jedoch mehr und mehr aus der Hand und die mit Akteuren aus der 1. Mannschaft verstärkten Gäste kam zu immer mehr Chancen. Die Folge war der Ausgleich in Min. 65. Zum Schluss hatte die Heimelf Mühe und Not, das Remis über die Zeit zu bringen.

Fazit: Gegen eine deutlich verstärkte Elf aus Rennerod gelingt es dem VfB nicht, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Hinsichtlich der schwachen zweiten Hälfte kann man froh sein, überhaupt einen Punkt aus der Partie mitzunehmen.

Es spielten: Pinkel - Ries, Ka. Fachinger, Schulz (61. Zimmermann) - D. Sturm, T. Sturm (68. Finkenwerder), Schmidt, Mohr (85. Riedel), Ke. Fachinger - Kress, Riedel (45. Kunz)

noch im Kader: Eisel, Nilges, Theis, Th. Wolf

16. Spieltag

SG Hellenhahn II - VfB 0:4 (0:2)

Tore: 2x P.Zimmermann (Vorl. Ke.Fachinger, T.Sturm), Th. Schmidt (P. Zimmermann), M.Mohr (P.Kress)

Ungefährdeter Auswärtssieg in Pottum

Am 16. Spieltag war der VfB zu Gast bei der SG Hellenhahn II, die die bis dahin stärkste Defensive der Liga stellte. Die Mannschaft von Spielertrainer M. Mohr war jedoch von Beginn an spielbestimmend und ging bereits in der 15. Min. gegen dezimierte Gegner in Führung. P. Zimmermann schloss eine Flanke von Ke. Fachinger per Kopf zum 0:1 ab. Nachdem man in der Zwischenzeit einige Möglichkeiten liegen lies, war es wiederrum der engagierte P. Zimmermann, der den Ball nach einer Flanke von T. Sturm in der 33. Min. zum 0:2 per Kopf in den Maschen versenkte. Da die Gäste in der Folgezeit wiederum nichts aus den zahlreichen Chancen machte, ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff legte der VfB direkt den dritten Treffer nach. Wieder war P. Zimmermann beteiligt - diesmal als Vorbereiter. Th. Schmidt wuchtete den Ball in der 47. Min. zum 0:3 per Flugkopftball ins Tor. Nachdem die Heimmannschaft verletzungsbedingt noch einen weiteren Spieler verlor, ging es nur noch in eine Richtung. Der VfB nutzte seine vielen Chancen jedoch nicht. Den Schlusspunkt setzte M. Mohr dann nach einem zuvor abgeblockten Schuss von P. Kress in der 86. Min.

Fazit: Ein ungefährdeter Auswärtssieg gegen eine dezimierte Heimelf, der jedoch noch höher hätte ausfallen müssen.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries (70. M. Mohr), Ka. Fachinger, Ke. Fachinger (71. Th. Wolf) - D. Sturm, T. Sturm, E. Riedel (60. F. Heintze), P. Kress, Th. Schmidt - P. Zimmermann, A. Ünal

noch im Kader: S. Wolf, T. Nilges

15. Spieltag

VfB - SG Langenhahn II 2:0 (1:0)

Tore: Th. Schmidt (Vorl. Ke. Fachinger), Ke. Fachinger (P. Kress)

Derbysieg!

Am 15. Spieltag kam es zum Derby gegen die SG Langenhahn II.  Die Zuschauer sahen ein von Beginn an kampfbetontes Spiel, Torchancen waren Mangelware. So fiel der Führungstreffer für die Heimmannschaft in der 21. Min. etwas glücklich. Nach einem Einwurf mit anschließender Kopfballverlängerung von Ke. Fachinger nutzte Th. Schmidt das Durcheinander in der gegnerischen Abwehr, um den Ball zum 1:0 im Tor unterzubringen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr nennenswerte Torchancen erarbeiten, sodass der VfB mit einer 1:0-Führung in die Pause ging.

Bereits in der 46. Min. hätte die Heimelf die Führung ausbauen können, doch der Kopfball von P. Kress ging knapp über das Tor. Wie schon in der 1. Hälfte, spielte sich die Partie auch in Halbzeit 2 zumeist im Mittelfeld ab, die wenigen Torchancen kamen durch Konter zustande. Die wohl größte Chance im Spiel hatte Th. Schmidt in der 70. Minute, als er nach Vorl. von P. Zimmermann freistehend vergab. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Ke. Fachinger nach Vorlage von P. Kress mit einem Traumtor an die Unterkannte der Latte das 2:0.

Fazit: Dem VfB gelingt mit einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung ein unter dem Strich verdienter Sieg und damit die Revanche für die Hinspielpleite gegen die SG Langenhahn!

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ch. Schulz, Ke. Fachinger - D. Sturm, T. Sturm (75. F. Heintze), Th. Schmidt, M. Mohr, Ka. Fachinger - P. Zimmermann (70. A. Ünal), P. Kress

noch im Kader: S. Wolf, E. Riedel, E. Hoffmann, P. Eidecker, T. Nilges

14. Spieltag

SG Irmtraut II - VfB 0:5 (0:2)

Tore: 2x Th. Schmidt (Vorl. M. Mohr, Ke. Fachinger), 2x Ka. Fachinger (P. Zimmermann, T. Sturm), P. Kress (-)

Kantersieg in Irmtraut

Trotz katastrophaler Platzverhältnisse in Irmtraut gelang dem VfB im ersten Rückrundenspiel ein Start nach Maß. Bereits in der 3. Minute erzielte Th. Schmidt nach Vorlage von M. Mohr das Tor zum 0:1. In der 30. Minute erhöhte Ka. Fachinger nach toller Vorarbeit von P. Zimmermann auf 0:2 aus Sicht der Heimmannschaft. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand in einer sehr hitzigen und kampfbetonten Partie.

Auch nach dem Pausentee bestimmte der VfB die Partie auf fremdem Platz. Der Treffer zum 0:3 fiel in der 53. Minute, nachdem sich Ke. Fachinger auf der Außenbahn gleich gegen mehrere SG-Verteidiger durchsetzen konnte und Th. Schmidt mustergültig bediente. Schmidts zweiter Treffer im Spiel! In der 61. Minute gelang auch Ka. Fachinger nach Vorarbeit von T. Sturm Treffer Nummer 2. Den Schlusspunkt setzte P. Kress in der 66. Minute nach einem klasse Alleingang durchs komplette Mittelfeld. 

Fazit: In einer von vielen Fouls und Nickligkeiten geprägten Partie auf einem im schlechten Zustand befindlichen Rasen gewinnt der VfB auch in dieser Höhe verdient gegen die zweite Mannschaft der SG Irmtraut und überholt damit den Lokalrivalen und nächsten Gegner aus Langenhahn, der gegen den SV Neustadt nicht über ein 1:1 hinauskommt.

Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Ch. Schulz (81. P. Eidecker), Ke. Fachinger - D. Sturm, T. Sturm (71. M. Finkenwerder), Ka. Fachinger, M. Mohr, Th. Schmidt - P. Zimmermann (67. E. Riedel), P. Kress.

noch im Kader: -

13. Spieltag

SG Herschbach III - VfB 3:5 (0:4)

Tore: 2x Th.Schmidt, A.Kunz, Ke.Fachinger, P.Kress

VfB entführt drei Punkte aus Girkenroth

Zum letzten Hinrundenspiel war den Vfb zu Gast bei der dritten Mannschaft der SG Herschbach/Girkenroth/Salz. Nachdem die Zuschauer in den ersten Minuten ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gesehen hatten, markierte Th.Schmidt in der 20.Min. nach einer zunächst abgewehrten Ecke mit einem wahren Traumtor den Führungstreffer. Nun kam der VfB-Motor ins Rollen. In der 32.Min. erhöhte A.Kunz nach Vorlage von T.Sturm auf 0:2. Noch vor der Halbzeitpause gelangen Ke.Fachinger und P.Kress jeweils nach Vorlage des stark aufspielenden Th.Schmidt die Treffer zum 0:3 und 0:4.

Nachdem D.Sturm in der 52.Min. noch vom Elfmeterpunkt scheiterte, gelang Th.Schmidt in der 61.Min. nach Vorlage von P.Kress sein zweiter Treffer im Spiel. Nach dem 0:5 aus Sicht der Heimmannschaft zog sich der VfB unerklärlicher Weise zurück und lies den Gegner noch einmal kommen. So kam der Gastgeber durch zwei schöne Freistoßtore und einen weiteren, unhaltbaren Treffer noch auf 3:5 heran. Der Vfb konnte dieses Ergebnis dennoch über die Zeit retten.

Fazit: Erste Halbzeit top, zweite flop! Auf eine klasse Leistung in den ersten 45 Min. folgt eine zweite Halbzeit zum vergessen. Dennoch fügt der VfB der SG Herschbach III die erste Heimniederlage zu.

Es spielten: D.Pinkel - M.Ries, Ch.Schulz, E.Hoffmann - D.Sturm, T.Sturm, Th.Schmidt, P.Kress, Ke.Fachinger (71. F.Heintze) - P.Zimmermann (88. E.Riedel), A.Kunz (50. A.Ünal)

noch im Kader: S.Wolf, M.Mohr, T.Nilges

12. Spieltag

VfB - SG Hahn II 4:2 (2:1)

Tore: 2x A.Kunz, M.Mohr, P.Kress

Wichtiger Heimsieg gegen Hahn II

Nachdem der VfB am 11. Spieltag spielfrei hatte, war am vergangenen Sonntag die punktgleiche SG Hahn II zum Derby zu Gast. Der Vfb, bei dem Neuzugang E.Riedel zum 1. Mal in der Startelf stand, hatte sich einiges vorgenommen, bestimmte von Beginn an die Partie und kam so zu einigen guten Möglichkeiten. Doch bereits nach 18 Min. musste man den unglücklichen Rückstand hinnehmen. Nachdem man wiederum einige Chancen liegen lies, überwandt A.Kunz nach Vorl. von D.Sturm den gegnerischen Torwart in der 33. Min. per Kopf zum 1:1. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff verwertete M.Mohr einen Elfmeter nach Foul an P. Kress zur 2:1-Halbzeitführung.

Auch nach dem Pausentee war die Heimelf die bessere Mannschaft, belohnte sich dafür jedoch nicht. So schloss der Gegner einen Konter in der 58. Min. zum 2:2-Ausgleich ab. Bereits 6 Min. später ging der VfB allerdings erneut in Führung. A.Kunz gelang nach erneuter Vorlage von D. Sturm sein 2. Treffer im Spiel. Nach dem 3:2 machte es die Heimelf durch Unaufmerksamkeiten selbst noch einmal spannend und lies den Gegner so zu Torchancen kommen. Die Erlösung dann in der 81. Min.: P.Kress netzte nach Vorarbeit von Th. Schmidt zum 4:2 Endstand ein.

Fazit: Erneut ist dem VfB nach einem Rückstand ein verdienter Sieg gelungen, mit dem man der zuvor punktgleichen SG aus Hahn davonziehen kann.

Es spielten: S.Wolf - M.Ries, Ch.Schulz, Ka.Fachinger - D.Sturm, T.Sturm (84. J.Theis), E.Riedel (46. Ke.Fachinger), M.Mohr, Th.Schmidt - P.Kress, A. Kunz (72. A.Ünal)

noch im Kader: M.Finkenwerder, T.Nilges, P.Zimmermann

11. Spieltag

Spielfrei

10.Spieltag

VfB - SG Kirburg II 2:2 (0:0)

Tore: M.Mohr, P.Kress

VfB bietet Spitzenreiter Paroli

Zum Topspiel des 10. Spieltages in der Kreisliga D1 empfing der Tabellendritte aus Rotenhain den Klassenprimus aus Kirburg. Von Beginn an schenkten sich beide Teams nichts und es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der 1. Halbzeit erarbeitete sich die Heimelf jedoch ein leichtes Übergewicht und kam so kurz vor dem Halbzeitpfiff gleich zu 3 dicken Chancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Mit einem torlosen Remis ging es in die Pause.

Auch nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den VfB. Nachdem man in der 56.Min. und 61.Min. noch am starken Gäste-Keeper scheiterte, verwandelte Spielertrainer Mohr in der 70.Min. einen Elfmeter zur verdienten Führung. Doch bereits 4 Min. später musste man - ebenfalls durch einen Elfmeter - den Ausgleich hinnehmen. Doch es kam noch härter für die Heimelf. In der 80. Min. gingen die Gäste durch einen Sonntagsschuss nach einem Eckball mit 2:1 in Führung. Die Führung für die Gäste hielt allerdings lediglich 2 Min.. P.Kress umspielte nach Pass von M.Mohr 2 Kirburger Verteidiger und versenkte den Ball unhaltbar flach zum 2:2 Endstand neben dem Pfosten.

Fazit: Der VfB erkämpft sich einen Punkt gegen den Tabellenführer. Vom Spielverlauf her wäre sogar noch mehr drin gewesen, doch auch nach dem späten Rückstand wurde Moral bewiesen.

Es spielten: D.Pinkel - M.Ries, E.Hoffmann, Ka.Fachinger - D.Sturm, Ch.Schulz, Th.Schmidt, M.Mohr, Ke.Fachinger (83. P.Zimmermann) - P.Kress, A.Kunz

noch im Kader: S.Wolf, P.Eidecker, M.Finkenwerder, E.Riedel, J.Theis

9.Spieltag

SV Stockum-Püschen II - VfB 2:6 (1:2)

Tore: A.Kunz, P.Kress, Ka.Fachinger, Th.Schmidt, M.Ries, A.Ünal

Derbysieg nach Anlaufschwierigkeiten

Am vergangenen Spieltag stand das zweite 9er-Spiel der Saison an. Der VfB war zu Gast bei der zweiten Mannschaft von Stockum-Püschen. Wie schon am letzten Wochenende ging die Elf von Spielertrainer Mohr nervös in die Partie, verlor die Bälle im Spielaufbau und lief so in gefährliche Konter. Die Folge war wieder einmal die Führung für den Gegner. Nach einem Freistoß schlief die komplette Hintermannschaft und die Heimelf konnte zum 1:0 abschließen. Der Weckruf für den VfB. Bereits 3 Min. später der Ausgleich: Einen Freistoß von M.Mohr konnte der gegnerische Torwart nur abklatschen lassen, A.Kunz staubte ab. Weitere 3 Minuten später drehte P.Kress nach Vorlage von Th.Schmidt die Partie zugunsten des VfB. Mit 1:2 aus Sicht der Heimelf ging es in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. A.Kunz setzte Ka.Fachinger schön in Szene, der schloss zum 1:3 ab (47.). Zu sehr mit Jubeln beschäftigt, kassierte man bereits Sekunden später den Anschlusstreffer zum 2:3. Nach dem zweiten Gegentor agierte der VfB wieder so unsicher, wie zu Beginn der Partie. In der 74.Min. dann endlich die Erlösung: Th.Schmidt setzte sich ab der Mittellinie auf der Außenbahn gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, zog in die Mitte und ließ dem Torwart der Heimelf mit seinem platzierten Schuss keine Chance. Die Moral des Gegners war gebrochen. M.Ries nach Vorlage von Ke.Fachinger und A.Ünal nach Vorarbeit von P.Kress sorgten in der 89. bzw. 90.Min. für den letztendlich auch in dieser Höhe verdienten Auswärtserfolg.

Fazit: Wieder einmal gerät der VfB nach holprigem Start in Rückstand, wieder einmal dreht der VfB die Partie und gewinnt letzten Endes verdient beim Nachbarn aus Stockum-Püschen.

Es spielten: D.Pinkel - M.Ries, E.Hoffmann, Ka.Fachinger – D.Sturm, Th.Schmidt (88. N.Pabel), M.Mohr (60. Ke.Fachinger), P.Kress, A.Kunz (65. A.Ünal)

noch im Kader: S.Wolf, P.Eidecker, Ch.Schulz, T.Sturm

8.Spieltag

VfB - SG Westernohe II 2:1 (0:1)

Tore: Ke. Fachinger (Vorl. Ka. Fachinger), A. Kunz (Vorl. M.Mohr)

VfB dreht Spiel gegen Westernohe

Am achten Spieltag empfing der VfB die zweite Mannschaft der SG Westernohe. Von Anfang an reihte sich Fehler an Fehler im Spiel der Heimmannschaft. Hatte man zu Beginn der Partie noch eine Großchance zur Führung ausgelassen, leistete die Elf von Spielertrainer M.Mohr im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die schlechteste Leistung der Saison ab, die folgerichtig mit einem 0:1 Pausenrückstand beendet wurde.

Nach dem Wiederanpfiff kam der VfB deutlich besser ins Spiel, dennoch mussten die Zuschauer bis zur 67.Min. auf den Ausgleich warten. Nach einer Ecke von Ka.Fachinger war es Ke.Fachinger, der den Ball mit dem Kopf über die Linie bugsierte. In Min. 68 schwächte sich der Gast aus Westernohe mit einem Platzverweis selbst. Der Siegtreffer für die Heimmannschaft fiel in der 82.Min.: Nachdem A. Ünal mit seinem Schuss nur den Pfosten traf, landete der Ball bei M.Mohr, dessen erster Schuss jedoch von einem Verteidiger abgeblockt wurde. Mohr gelang jedoch wieder an den Ball, machte es im zweiten Versuch besser und legte die Kugel quer zum besser positionierten A.Kunz, der problemlos zum 2:1 einschob.

Fazit: Ein etwas glücklicher Heimsieg, der nach einer grottenschlechten ersten Halbzeit in der zweiten Hälfte erzwungen wurde, den es jetzt abzuhaken gilt, auf den aber keinesfalls aufzubauen ist.

Es spielten: D.Pinkel - M.Ries, E.Hoffmann (43. M.Finkenwerder), P.Eidecker - J.Theis (57. M.Mohr), Ch.Schulz, Ka.Fachinger, P.Kress, A.Kunz, Ke.Fachinger (78.Min. F.Heintze) – A.Ünal

noch im Kader: S.Wolf, T.Nilges, T.Sturm

7. Spieltag

VfB – SV Neustadt  3:0 (0:0)
Tore: 2x Th.Schmidt (Vorl. Chr. Schulz, P. Kress), A.Ünal (Vorl. F. Heintze)
Verdienter Heimsieg gegen den SV Neustadt
Am vergangenen Sonntag empfing der VfB die vor der Saison neu gegründete Mannschaft des SV Neustadt. Von Beginn an war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, konnte aus den zahlreichen Möglichkeiten jedoch kein Kapital schlagen. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Spielertrainer M. Mohr in der 30. Minute, als er nach schönem Doppelpass mit Th. Schmidt nur Aluminium traf. Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild: Die drückend überlegene Mannschaft des VfB erarbeitete sich Chance um Chance, die jedoch allesamt vergeben wurden. So dauerte es bis zur 65. Minute, dass eine der zahlreichen Chancen endlich verwertet werden konnte. Einen missglückten Torschuss von Kapitän Chr. Schulz nutzte Th. Schmidt, um zum hochverdienten 1:0 einzuschieben. Nun mussten die Zuschauer nicht mehr lange auf den zweiten Treffer warten. In der 71. Minute legte P. Kress den Ball nach schönem Zusammenspiel quer vor´s Tor, Th. Schmidt brauchte nur noch zu seinem zweiten Treffer einzuschieben. Das 3:0 erzielte A. Ünal aus kurzer Distanz in Minute 82, nachdem sich der kurz zuvor eingewechselte F. Heintze schön auf der Außenbahn durchgesetzt hatte, in die Mitte zog und dem Torwart mit seinem Schuss dazu zwang, den Ball nach vorne abklatschen zu lassen.

Fazit: Ein absolut verdienter Sieg gegen eine zu keinem Zeitpunkt ebenbürtige Gästemannschaft, der jedoch deutlich höher ausfallen hätte müssen.

Es spielten: D. Pinkel – D. Sturm, Th. Wolf, Ka. Fachinger - Ch. Schulz, J. Theis (60. T. Sturm), Ke. Fachinger (75. F. Heintze), M. Mohr, Th. Schmidt - P. Kress, A. Ünal (84. T. Nilges)
noch im Kader: S. Wolf, P. Eidecker

 

6. Spieltag
SG Guckheim III - VfB  1:0 (0:0)
Tore: Fehlanzeige!
VfB schlägt sich selbst
Beim Gastspiel in Kölbingen gegen den Tabellendritten aus Guckheim beherrschte der VfB lange Zeit das Geschehen, konnte die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Vor der Pause vergaben P. Zimmermann und Ke. Fachinger beste Einschussmöglichkeiten, nach der Pause lies M. Mohr eine sogenannte "Hundertprozentige" liegen. Als man sich dann auch noch einen absolut überflüssigen Platzverweis einhandelte witterten die Hausherren ihre Chance, den Platz doch noch als Sieger zu verlassen. Es dauerte bis zur 80. Minute, als Guckheim die zweite Chance im Spiel zur schmeichelhaften Führung nutzte. In Unterzahl hatte der VfB es dann schwer, das Abwehrbollwerk zu knacken. So blieb es beim glücklichen 1:0 für die SG.
Fazit: Eine bittere Niederlage für den VfB. Man war über die gesamte Spielzeit überlegen und spielbestimmend, erarbeitete sich einige hochkarätige Einschussmöglichkeiten, aber brachte die Kugel nicht im Netz unter. Die Hausherren zeigten sich als wahrer Meister der Effizienz und gewannen das Spiel, obwohl sie nur zweimal gefährlich vors VfB-Gehäuse kamen.
Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Th. Wolf (81. E. Hoffmann), Ch. Schulz, D. Sturm, J. Theis (82. T. Sturm) - Ke. Fachinger, P. Kress, Ka. Fachinger, M. Mohr -P. Zimmermann.
noch im Kader: R. Fuckert, T. Nilges, S. Wolf.

5. Spieltag
VfB - Spfr. Elsoff II  5:1 (3:0)
Tore: M. Mohr (Elfmeter), Ch. Schulz (Vorlage P. Kress), P. Kress (-), P. Zimmermann (F. Heintze), Th. Schmidt (P. Zimmermann)
Heimsieg gegen den Tabellenzweiten
Mit den Sportfreunden aus Elsoff stand dem VfB am vergangenen Sonntag nicht nur der Tabellenzweite, sondern auch zum ersten Mal in dieser Saison eine Neunermannschaft gegenüber. Doch der VfB kam erneut gut in die Partie und ging bereits in der 3. Minute in Führung. Einen Kopfball von Kevin Fachinger konnte der Gästeakteur nur mit einem Handspiel auf der Linie klären - den fälligen Elfmeter verwandelte Marcel Mohr sicher zum 1:0. Nach rund einer halben Stunden erhöhte dann Kapitän Christian Schulz nach Doppelpass mit Patrick Kress mit einem sehenswerten Schlenzer aus 16 Metern in die rechte Torecke. Als dann auch noch Patrick Kress per Distanzschuss aus über 20 Metern zum 3:0 traf konnte man mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel brauchte die Heimelf wieder lange um ins Spiel zu finden, die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen, ohne sich aber nennenswerte Torchancen zu erspielen. Als Pascal Zimmermann dann nach Zuspiel des eingewechselten Fabrice Heintze aus kurzer Distanz zum 4:0 traf (3.) war die Gegenwehr endgültig gebrochen. Thomas Schmidt erhöhte nur zwei Minuten später mit einem fulminanten Schuss in den Torwinkel auf 5:0. Den Gästen gelang in der 81. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter lediglich noch Ergebsniskosmetik zum 1:5-Endstand.
Fazit: 70 Minuten zeigte der VfB eine ansprechende Leistung und erzielte bei hochsommerlichen Temperaturen 5 Tore gegen tief stehende Gäste. Eine hochverdienter Erfolg, der die Mannschaft auf Platz 4 der Tabelle katapultiert. Nun muss das Ziel sein diese Leistung auch mal über die gesamte Spielzeit abzurufen.
Es spielten: Th. Müllen - M. Ries, Th. Schmidt, Ch. Schulz (68. E. Hoffmann), D. Sturm - P. Kress, M. Mohr (72. F. Heintze), Ke. Fachinger (76. J. Theis) - P. Zimmermann.
noch im Kader: R. Fuckert, T. Nilges, Ka. Fachinger.

4. Spieltag
FV Rennerod II - VfB  0:4 (0:1)
Tore: 2x Ke. Fachinger (Vorlagen Th. Schmidt, M. Mohr), P. Zimmermann (D. Sturm), P. Kress (Ke. Fachinger)
Kantersieg in Rennerod
Auf dem Kunstrasenplatz in Rennerod traf der VfB am vergangenen Sonntag auf den heimstarken FVR. Die Mannschaft von Trainer Marcel Mohr verbuchte zwar von Beginn an mehr Ballbesitz und erspielte sich auch Torchancen, dennoch tauchte die Heimelf einige Male gefährlich vor Keeper Dennis Pinkel auf. Gerade in der ersten Hälfte war das Spiel sehr zerfahren. Erst mit der Führung erlangte man ein wenig Sicherheit. Dirk Sturm hatte sich auf rechts durchgesetzt und in den Strafraum geflankt, wo Pascal Zimmermann lauerte und die Kugel versenkte (32.). Rennerod steckte nicht auf und kämpfte weiter um jeden Ball. Als sich aber ein Akteur der Heimelf kurz nach Wiederanpfiff wegen Tätlichkeit einen Platzverweis einhandelte, nutzte der VfB die sich bietenden Räume. Nun kombinierte man ansehnlich und erarbeitete sich Torchancen im Minutentakt. In der 68. Minute fiel dann das erlösende 2:0. Nach Zuspiel von Thomas Schmidt vollstreckte Kevin Fachinger mit einem Schuss aus 12 Metern. Nur zehn Minuten später war erneut Kevin Fachinger erfolgreich, diesmal nach Pass von Marcel Mohr. Kurz vor Schluss reihte sich dann auch noch Patrick Kress in die Torschützenliste ein. Kevin Fachinger legte hier gekonnt auf. Nach 90 Minuten pfiff der souverän leitende Schiedsrichter die faire Partie ab.
Fazit: In der ersten Halbzeit hatte der VfB große Probleme mit den schnellen Vorstößen des FVR. Erst in der zweiten Hälfte spielte man die Überlegenheit gekonnt aus und verdiente sich so auch die weiteren Treffer zum letztendlich auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Erfolg.
Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Th. Wolf, Ch. Schulz, J. Theis (72. P. Eidecker) - D. Sturm, Th. Schmidt, M. Mohr, Ke. Fachinger (83. R. Fuckert) - P. Kress, P. Zimmermann (88. T. Nilges).
noch im Kader: A. Kunz, Ka. Fachinger.

3. Spieltag
VfB - SG Hellenhahn II  0:1 (0:0)
Tore: Fehlanzeige!
VfB verliert in letzter Minute
Nach der Derbyschlappe wollte man im Heimspiel gegen die SG Hellenhahn Wiedergutmachung betreiben. Zunächst sah es auch gut für die Heimelf aus. Man setzte den Gegner früh unter Druck und bestimmte die Partie. Aber auch dieses Mal war das Tor wie zugenagelt. Der VfB verbuchte allein in den ersten 45 Minuten sechs Torchancen aus aussichtreicher Position, doch entweder stand der Keeper der Gäste oder ein Abwehrspieler im Weg. Zu allem Überfluss wurde Andreas Kunz noch ein reguläres Tor aberkannt. Nach dem Seitenwechsel war der VfB weiterhin drückend überlegen, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Mit zunehmender Spielzeit wurde man immer nervöser und die Aktionen wurden nicht mehr sauber zu Ende gespielt. So kam es so wie so oft im Fußball: In der 90. Minute traf der Gast mit dem ersten Torschuss in dieser Halbzeit zum 1:0-Sieg.
Fazit: Ein schmeichelhafter Sieg für die Gäste aus Hellenhahn. Dennoch muss man klar sagen: Wer bei so vielen Chancen vorne das Tor nicht trifft wird irgendwann dafür bestraft. Jetzt heißt es nach vorne blicken und die Köpfe nach dem verkorksten Saisonstart wieder frei bekommen. Am Sonntag wartet mit Rennerod ein Gegner von anderem Kaliber.
Es spielten: S. Wolf - M. Ries, Th. Wolf, E. Hoffmann, Ch. Schulz (85. P. Zimmermann) - D. Sturm, Ke. Fachinger, P. Kress, Ka. Fachinger - P. Zimmermann (65. M. Mohr), A. Kunz.
noch im Kader: J. Theis, P. Eidecker, R. Fuckert, K. Tittmar.

2. Spieltag
SG Langenhahn II - VfB  2:1 (1:1)
Tor: A. Kunz (Vorlage M. Mohr)
Knappe Niederlage im Derby
Bereits am 2. Spieltag traf der VfB im Lokalderby auf die SG Langenhahn. Das Spiel, vorverlegt von der Heimmannschaft, fand bereits am Mittwochabend in Rothenbach auf dem dortigen Rasenplatz statt. Der VfB erwischte einen Traumstart und ging mit dem ersten Angriff in der ersten Minute in Führung. Marcel Mohr erkämpfte sich den Ball auf der rechten Seite und flankte in den Strafraum, wo Andreas Kunz leichtes Spiel hatte und die Kugel einnickte. Nach 20 Minuten verhinderte der Pfosten eine noch höhere Führung. Markus Ries scheiterte per Freistoß am Aluminium. Als auch noch Kevin Fachinger eine so genannte "Hundertprozentige" liegen ließ, kam es wie so oft im Fußball. Die Heimelf glich mit dem ersten Angriff aus stark abseitsverdächtiger Position aus. Nach dem Pausentee erhöhte Langenhahn den Druck und war nun spielbestimmend. Trotzdem setzte der VfB immer wieder gefährliche Konter, die leider ungenutzt blieben. Als Langenhahn in der 78. Minute der Führungstreffer gelang warf der VfB alles nach vorne, konnte sich aber keine nennenswerte Torchance mehr erspielen. So blieb es beim 2:1 für die Heimelf.
Fazit: Eine knappe aber verdiente Niederlage gegen eine aus der ersten Mannschaft verstärkte Langenhahner Elf. Bei konsequenterer Chancenausnutzung wäre sicher mehr drin gewesen.
Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Th. Wolf (80. M. Finkenwerder), Ka. Fachinger, T. Sturm (45. F. Heintze) - D. Sturm, Ke. Fachinger, M. Mohr (75. P. Zimmermann), Th. Schmidt - P. Kress, A. Kunz.
noch im Kader: M. Aust, N. Pabel, J. Theis, T. Nilges, S. Wolf.

1. Spieltag
VfB - SG Irmtraut II  2:1 (2:1)
Tore: M. Ries (Freistoß), P. Kress (Vorlage Ke. Fachinger)
Verdienter Heimsieg zum Saisonauftakt
Am vergangenen Sonntag empfing der VfB die ambitionierte SG Irmtraut/Seck II zum ersten Spiel der neuen Saison. Die Heimelf trat mit fünf Neuzugängen in der Startelf an und bestimmte von Beginn an das Tempo im Spiel. So dauerte es auch nur bis zur 6. Spielminute, als Markus Ries einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen donnerte. Beflügelt von der frühen Führung spielte der VfB weiter nach vorne und erarbeitete sich einige, teils hochkarätige, Torchancen. In der 33. Minute erzielte die Heimelf dann den längst überfälligen Treffer zum 2:0. Neuzugang Kevin Fachinger bereitete technisch anspruchsvoll vor und Patrick Kress vollendete in bester Torjägermanier. Mit dem letzten Angriff im ersten Durchgang kamen die Gäste dann wieder ran. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stimmte die Zuordnung nicht und Irmtraut verkürzte auf 1:2 - schmeichelhaft, denn es war die erste Chance im Spiel. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste dann besser ins Spiel und erarbeiteten sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Neben einem Alutreffer war Torwart Pinkel bei zwei weiteren guten Torchancen zur Stelle und hielt den Sieg fest.
Fazit: Über die gesamte Spielzeit gesehen und verdienter Erfolg für die Mannschaft von Spielertrainer Marcel Mohr, auch wenn man gegen Mitte der zweiten Hälfte eine enorme Druckphase der besser werdenden Gäste überstehen musste.
Es spielten: D. Pinkel - M. Ries, Th. Wolf, Ka. Fachinger, T. Sturm - D. Sturm, Ke. Fachinger, M. Mohr (60. P. Zimmermann), Th. Schmidt - P. Kress, A. Kunz (80. A. Ünal, 85. A. Kunz).
noch im Kader: M. Aust, N. Pabel, F. Heintze, J. Theis, M. Finkenwerder, S. Wolf.